Töne und Träume

words

Töne und Träume,
Sand in meinem Getriebe
Rollt den Berg hinauf,
schnitzt Wind in die Wolken
und silbrig glitzernde Fische in den See.
Zwischen den Bäumen bricht donnernd der Alb hervor
und brüllt seinen Namen.
Er sucht sein Gesicht.
Gelb kreischend reißen seine Lippen
sich in einem stummen Schrei auseinander,
um von der Gewalt zu erzählen,
die ihnen angetan wurde.
In den höchsten Tönen sprechen sie von dir,
der du Schmerzen verursachst
und mit Genuss Leid in die feuchte Erde pflügst.
Auf dass deine Kinder rot und laut 
aus dem gesäten Korn heraus brechen,
sich ihren Weg in die Zukunft bahnen.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s