Fin de siècle

words

Beine, weiß wie Milch,
teilen sich und legen ihr innerstes frei.
Schwarz und zäh breitet sich die Masse
unter dem Bauchnabel entlang aus,
rinnt die Innenseite der Schenkel entlang
und sammelt sich an den Spitzen der Zehen.
Tropft auf saftiges Erdfleisch,
dringt bis tief in das Wurzelreich ein.
Ohne Leben, kein Leben.
Die Tränen sind versiegt.
Vermischt mit strähnigem Haar
zieht die klebrige Flüssigkeit
Spinnwebartige Fäden über dein Gesicht.
Schmutz lässt die hohen Wangenknochen
noch stärker hervortreten.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s